Hypnosepraxis Frankfurt
 

Solange es nur um eine lockere Bettgeschichte geht, läuft alles gut. Sie haben Spaß mit dem Anderen  und sehen sich immer öfter. Das Ganze fühlt sich so schön unverbindlich an. Mit  der Zeit werden die Signale von anderen Seite  deutlich: Sie  oder er hätte gerne mehr. Sie wissen es noch nicht so genau, doch nach langen überlegen sagen Sie sich dass sie eigentlich nichts zu verlieren haben, einfach ausprobieren. Doch jetzt, wo die Sache ernster wird, kommt immer mehr das Bedürfnis  nach Rückzug. Schweißausbrüche, Beklemmungen, Herzrasen kommen immer öfter.

Der Traum von der Partnerschaft zerbricht.

Schon ein Gedanke an Sex, setzt Fluchtinstinkt in Bewegung.  Einige von uns haben das selbst schon mal erlebt. Entweder, weil sie selbst Nähe-Ängste haben, oder mit einem "Nähe-Phobiker" zusammen sein wollten.

 

Wo kommt die Angst vor der Nähe her?

 

  • Diese Angststörung  kann dadurch entstehen, wenn wir  in einer früheren Beziehung sehr verletzt worden sind. Folge ist wir halten uns oft selbst nicht für liebenswert und misstrauen anderen. Wir glauben nicht, dass man uns  lieben kann. Grundproblem hier ist  mangelndes Selbstwertgefühl. So entscheiden wir uns für einer der bewährten Schutzstrategie: den anderen schön auf Distanz zu halten oder Hals über Kopf zu verlassen.  Und  das Problem ist zunächst gelöst.

 

  • Bei einigen liegt die Ursache für dieses Verhalten in den ersten Lebensjahren. Sie waren  sie in der Kindheit vernachlässigt oder überbehütet worden.  Die überhüteten  Kinder  wollen sich dann als Erwachsene befreien.  Sie  leben mit der Angst, abhängig zu sein oder sich selbst zu verlieren.  Auch distanzierte  Eltern können die Nähe Fähigkeit negativ prägen. Schließlich sind Eltern unsere Vorbilder, sie zeigen uns wie die Welt aussieht und wie wir uns zu verhalten haben. Auch wenn sich Elternpaare trennen oder eine unglückliche Partnerschaft führen, kann es auf die Kinder ähnliche Auswirkungen haben . Aufgrund ihrer Erfahrung aus Kindheit sehnen sie sich nach Nähe, gleichzeitig ist die Angst verlassen zu werden oder enttäuscht zu werden enorm groß.

 

Hypnose hilft Ihnen Ihre beschränkenden Verhaltensmuster und Glaubenssätze bezüglich der Partnerschaft und Ihrer eigenen Liebenswürdigkeit zu verändern. Ihren Selbstwert aufzubauen, zu wissen: So wie ich bin, bin ich vollkommen in Ordnung. Ich helfe Ihnen, wieder frei zu sein, um sich verlieben zu können und sich eine vollwertige Beziehung aufzubauen.

 

Zeit für Veränderung?  Vereinbaren Sie direkt einen Termin mit mir. Ich freue mich darauf, Sie auf Ihrem Weg erfolgreich zu begleiten!

Fragen? Rufen Sie an. Ihr Anruf ist jederzeit willkommen!