Hypnosepraxis Frankfurt
 

Wann ist es für uns schwer die Verantwortung zu übernehmen?

Verantwortung zu übernehmen lernen wir von unseren Eltern in der Kindheit. Idealerweise bekommt ein Kind kleine Aufgaben übertragen, die es ausfüllen soll und wird von Eltern begleitet und sanft dazu geführt sie zu erfüllen. Für “schaffen" gibt es dann als Reaktion Lob und bei "nicht schaffen”, Korrektur und Hilfe beim Ausführen der Aufgabe. Klingt so schön. Leider sind die Eltern oft nicht perfekt. Oft haben sie eigene Sorgen, Belastungen, Probleme. Sie reagierten bei Misserfolg oder Vergessen vielleicht nicht perfekt, vielleicht haben sie uns getadelt, beschimpft, vielleicht sogar ausgelacht oder geschlagen. Was hat es in uns bewirkt? Wir haben Angst entwickelt, wir haben dann gelernt damit umzugehen: die Schuld einem anderen in die Schuhe zu schieben. Möglicherweise haben wir Blockaden oder einschränkende Glaubenssätze entwickelt. Vielleicht haben wir erlebt dass Ehrlichkeit oder Eigeninitiative nicht erwartet, gewollt oder sogar bestraft wird. So haben wir gelernt still und passiv zu sein um nicht die Nachteile auf uns zu ziehen.

Verantwortung zu übernehmen ist ein wichtiger Schritt zu einem selbstbestimmten und angstfreien Leben. Ab dem Moment, wo Sie die Verantwortung übernommen haben  erledigen sich die ganzen negativen  Gefühle:  Hilflosigkeit, dem Schicksal oder jemanden anderen ausgeliefert zu sein, Schuldgefühle. Freiheit kann entstehen und ein gutes Gefühl bei dem Wissen: Ich habe mein Bestes gegeben, ich bin nicht perfekt, es kann schon sein, dass ich Fehler gemacht habe. Niemand ist perfekt, jeder andere würde auch Fehler machen.

Hypnose hilft Ihnen Ihre einschränkenden Glaubenssätze zu bearbeiten, lernen Schritt für Schritt die Verantwortung zu übernehmen, zu sehen und fühlen, dass es sich toll anfühlt, die Opfer-Rolle zu verlassen! Eigenes Leben und die Dinge zu steuern und  Spaß dabei zu haben.