Hypnosepraxis Frankfurt
 

Reizdarmsyndrom: Wenn Sie einen Wunsch frei hätten, würden sie sich wünschen, dass Ihr Leben  wieder so wäre wie davor. Da waren Sie frei, Sie konnten sich frei bewegen, alles Mögliche tun: Shoppen, frei verreisen, ohne ständig daran denken zu müssen, geht es überhaupt, wo ist die nächste Toilette, schaffe ich es und was tue ich wenn nicht?

Was bedeutet Diagnose Reizdarm?

Das Reizdarmsyndrom (RDS), auch „nervöser Darm“, bezeichnet in der Medizin funktionelle Darmstörungen für die  keine organische Ursache gefunden wird. Wenn also Schmerzen im Bauchraum, Blähungen, Verstopfung oder  Durchfall vorhanden sind, ohne dass die üblichen Diagnoseverfahren einen Grund dafür erkennen lassen. An das Reizdarmsyndrom leiden  in westlicher Welt etwa 10 bis 15 Prozent der Bevölkerung.

Eine psychotherapeutische Behandlung kann hier helfen, darüber berichtet Gabriele Moser von Allgemeinen Krankenhaus der Stadt Wien in der Zeitschrift Gehirn & Geist. Eine Studie die Moser und ihre Kollegen durchgeführt haben hat gezeigt dass therapeutische Hypnose sehr gut gegen das Reizdarmsyndrom helfen kann– oft besser als Medikamente.

Dies bestätigen auch die Psychosomatik-Forscher, die die  Reizdarmstudien aus 35 Jahren ausgewertet haben. Ergebnis der Auswertung: Statistisch gesehen hilft  Psychotherapie besser gegen Reizdarmsyndrom als die meisten verfügbaren Medikamente.

Psyche und Magen-Darm-Trakt agieren im engen Zusammenspiel. Die Psyche beeinflusst die Intensität, Aufrechterhaltung und das Erleben der Erkrankung. Möglicherweise verschiebt Stress  die Entwicklung der Darmflora in eine ungewünschte Richtung mit allen Folgen einer Fehlentwicklung. Ängste, Vermeidungsverhalten oder Perfektionismus erschweren das Leben zusätzlich und senken die Lebensqualität. 

Hypnosetherapie hilft Ihnen Ihre lästigen Gedanken loszuwerden. Zu lernen  mit der Krankheit umzugehen, unbewusste Verhaltensweisen dem Bewusstsein zugänglich zu machen und sie zu verändern. Sie bekommen Tipps um den Stress zu vermeiden, den Stress begünstigt die Entwicklung des Reizdarmsyndroms. Lernen Entspannungsmethoden anzuwenden: Meditation, Progressive Muskelentspannung, Autogenes Training.

Sie lernen den Entstehungs- und Erhaltungsmechanismus der Krankheit zu verstehen. Aus den Teufelskreis rauszukommen und dadurch Ihre alte Freiheit wieder zu gewinnen, wieder Spaß am Leben zu haben.

 

Zeit für Veränderung?  Vereinbaren Sie direkt einen Termin mit mir. Ich freue mich darauf, Sie auf Ihrem Weg erfolgreich zu begleiten! Fragen? Rufen Sie an. Ihr Anruf ist jederzeit willkommen!